Die Chirurgische Gemeinschaftspraxis besteht seit über 25 Jahren in Geislingen. 2007 trat Dr. Ladwig die Nachfolge von Dr. Nüssle an und 2008 wurde Dr. Berner Nachfolger von Dr. Hess. Beide ” Neuen” verfügen als ehemalige Oberärzte der Kreiskliniken über ein großes operatives Spektrum. Daher wurden die Praxisräume, insbesondere der Op., am bisherigen Standort in der Überkinger Str. bald zu klein, sodaß im März 2013 im neu errichteten Gesundheitszentrum an der Helfensteinklinik eine modern ausgestattete, großzügige Praxis mit einem ausgezeichneten Op. bezogen wurde. Die kontinuierlich steigende Zahl der Narkoseoperationen mit unserem Anästhesisten Dr. Weiß spricht für eine gute Akzeptanz in Geislingen und Umgebung.

Dr. med. Jochen Ladwig , Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie

PK7A6498_ladwig_internet

Nach dem erfolgreichen Studium der Humanmedizin in Homburg folgte die Facharztausbildung in der Klinik am Eichert in Göppingen sowie in der Helfensteinklinik in Geislingen. Als langjähriger Oberarzt mit dem Spezialgebiet der Endoprothetik (v.a. künstliche Hüft- und Kniegelenke) sowie einem breiten viszeralchirurgischem Spektrum (u.a. Leistenhernien-Operationen) steht für Dr. Jochen Ladwig aber nicht nur die chirurgische Kunst im Vordergrund: „Die Therapie muss auf jeden einzelnen Patienten abgestimmt sein: Eine operatives Eingreifen steht oftmals erst ganz am Ende der Behandlung.“ Durch seine langjährige Tätigkeit als Notarzt und Chirurg ist Dr. med. Jochen Ladwig routiniert im Treffen rascher Entscheidungen und schnellem Handeln. Dies ist auch im Praxisalltag von Vorteil, wenngleich der Druck deutlich geringer ist. Therapiekonzepte können in Ruhe gemeinsam mit dem Patienten besprochen werden. “ Erst kommt das Wort, dann die Arznei und dann das Messer ” ( Billroth, deutscher Chirurg, 1829-1894)

Dr. med. Matthias Berner, Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie

berner_150x150

Als Operateur mit einem großen Erfahrungsschatz in den unterschiedlichsten unfallchirurgischen  Verletzungsmustern und Erkrankungen des Bewegungsapparats haben es dem früheren Oberarzt der Klinik am Eichert vor allem die minimal-invasiven Techniken angetan: „Diese Art des Operierens hat für die Patienten viele Vorteile: Weniger Schmerzen, schnellere Mobilisierung und damit auch schnellere Genesung.“ Von der Chirurgie und ihren Möglichkeiten war Dr. med. Matthias Berner bereits im Studium, das er in Münster und Bielefeld absolvierte, fasziniert. Im ostwestfälischen Herford und Gütersloh folgte die chirurgische Facharztausbildung. Während 14 Jahren Unfallchirurgie in der Klinik am Eichert, wo er bis vor kurzem noch Dienste als Oberarzt absolvierte, lernte Dr. Berner mehr als nur das nötige Handwerk dazu. Die optimale Versorgung von Verletzungen von Kopf bis Fuß, auch vieler Schwerverletzter, seit vielen Jahren zunehmend minimal invasiv, gehört zu seinen Spezialgebieten. Während in der Klinik die Vielzahl an Operationen im Vordergrund stand, besteht der Vorteil in der Praxis in der  Kontinuität der Patientenversorgung von Behandlungsbeginn bis zur Genesung, dies alles aus einer Hand.

unser Op-Team

lb_op_schwestern